Ein einmaliges, künstlerisches Freilichtspektakel.

Ein Totentanz zu Basel, komponiert von Frank Martin
24. bis 29. Juni 2024 auf dem Münsterplatz in Basel

FRANK
MARTIN

Ein Totentanz zu Basel

Ein Totentanz zu Basel wurde 1943 vom Schweizer Komponisten Frank Martin als Stück für Orchester, Ballett, Knabenchor, Bariton und Basler Trommeln komponiert. Sein Werk wurde unter freiem Himmel auf dem Basler Münsterplatz realisiert und zählte zu den bemerkenswerten Kunstproduktionen der Schweiz in jenen dunklen Jahren.

Zu seinem fünfzigsten Todesjahr wird Frank Martins Werk vom 24. bis 29. Juni 2024 als einmaliges künstlerisches Freilichtspektakel am selben Ort in einer Neuinszenierung wiederaufgeführt. Danach ist eine Tournee in den Niederlanden geplant.

DAS
PROGRAMM

Vom Münsterplatz
in die Arena

Der Abend besteht aus zwei Akten. Im ersten Teil wird das Publikum in vielfältiger Weise auf das Thema eingestimmt. Die Besucherinnen und Besucher werden an mystischen Orten rund um den Münsterplatz von Artistinnen und Artisten überrascht, erleben Moritatensänger und Akrobaten, die auf das vielschichtige Thema in kunstvoller Weise eingehen. Dazu kommen kulinarische Köstlichkeiten für das leibliche Wohl.

Im zweiten Akt betreten die Besucherinnen und Besucher die Arena. Das musikalische und tänzerische Werk beginnt.

DIE
HANDLUNG

Der Totentanz

Der «Totentanz zu Basel» ist ein musikalisches Bühnenwerk mit einer Balletthandlung. In einzelnen Szenen, die zeitgenössisch umgesetzt werden, tanzen diverse Schicksalsfiguren mit dem Tod. Durch ihre Begegnung mit dem Tod lassen sie die Besucher an einem der ältesten Theaterthemen Europas teilhaben. Das Ballett fügt sich mit dem Orchester, Solomusikerinnen und Solomusikern, Sängern und Tambouren sowie «Überwesen», Statisten und Bildern zu einem einmaligen Bühnengeschehen zusammen.

RICHARD
WHERLOCK

Richard Wherlock

Der in Bristol geborene Choreograph Richard Wherlock studierte an der renommierten Londoner Ballet Rambert School in London und trat danach in deren Kompanie als Tänzer ein. 1991 bis 1996 war er Ballettdirektor am Theater Hagen, danach während drei Spielzeiten Direktor des Luzerner Balletts, bevor er als Direktor des Berlin Balletts an die Komische Oper Berlin wechselte. Von 2001 bis 2023 war er Direktor und Chefchoreograf des Balletts des Theater Basel und künstlerischer Direktor des renommierten Festivals “basel tanzt” (2004 bis 2009) und hat viele Choreographien für die Kompanie geschaffen.

ARIE
VAN BEEK

Arie van Beek

Maestro Arie van Beek stammt aus Rotterdam, studierte zuerst Schlaginstrumente und arbeitete als Perkussionist in Rundfunkorchestern in den Niederlanden, bevor er sich dem Dirigieren zuwandte. Nachdem er von 1994 bis 2011 Musikdirektor des Orchestre d’Auvergne war, leitete er bis Juli 2022 Musikdirektor das Orchestre de Picardie und von 2013 bis 2022 das Orchestre de Chambre Genève.

CHOR
ORCHESTER

Chor und Orchester

Der «Totentanz zu Basel» wird vom Orchestre de Chambre Genève gespielt, welches in den vergangenen Jahren unter der Leitung von Arie van Beek bereits eine Reihe von Werken Frank Martins aufgeführt hat. Die Chorpartie wird von den Knaben der Knabenkantorei übernommen, welche durch acht Baritone ergänzt werden. Dazu gesellen sich Tambouren mit Basler Trommeln.

DIE
TICKETS

Tickets

Die Zuschauertribüne umfasst rund 2’500 Plätze pro Abend.
Beginn der Vorstellung ist bei einsetzender Dämmerung.
Gespielt wird bei jedem Wetter.

Bestellen Sie den Newsletter.
Damit werden Sie auch vorgängig über denStarttermin des Vorverkaufs informiert.

Der Ticketverkauf startet im 2024.

PATRONAT
PARTNER

Patronat und Partner

Beat Jans
Bundesrat

Eva Herzog
Ständeratspräsidentin

Maya Graf
Ständerätin, Kanton Basel-Landschaft

Conradin Cramer
Regierungsrat Basel-Stadt

Lukas Kundert
Kirchenratspräsident der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt

Andrea Schenker-Wicki
Rektorin der Universität Basel

Carlo Conti
Präsident Tourismus Basel

-minu
Journalist, Schriftsteller

Stiftung Frank Martin, Holland
Basler Künstler:innen Gesellschaft BKG
Paul Sacher Stiftung Basel

Partner des Projektes Totentanz zu Basel 2024

Partner des Projektes

Historisches Museum Basel
Museum der Kulturen
Lyceumclub Basel

Restaurant Zum Isaak 
Restaurant Rollerhof
Schulen Münsterplatz

ÜBER
UNS

ÜBER UNS

Die Initianten

Der Gönnerverein

Totentanz GmbH Basel:
Edith Habraken (Musikalische Leitung)
Raphael Bachmann (Inszenierung, Regie)
Pascal Joray (Gestaltung, Bühne)
Dominique Mollet (Produktion)

Der Gönnerverein

Eduard Grass

Der Gönnerverein unterstützt die Initianten bei der Finanzierung des einmaligen künstlerischen Freilichtspektakels.

goenner@totentanz-basel.com

Vorstand

Felix Gruntz
Annette Mollet
Bruno Osterwalder
Felix Rudolf von Rohr
Daniel Thiriet

KONTAKT

Kontakt

Totentanz GmbH 
Blumenrain 23
CH-4051 Basel

Impressum & Datenschutz

Impressum & Datenschutz

FOLLOW US